Unser 5. Enkelkind: Julie Marie

Am Do., 14. April, erblickte Julie frühmorgens das Licht dieser Welt. Aufgrund kleiner Komplikationen musste die Geburt durch den Kaiserschnitt erfolgen. Da bleiben natürlich die Sorgen – besonders bei mir – bis endlich alles o. K. ist. Und so sieht es heute, einen Tag später, wohl aus. Mutter und Tochter sind wohlauf.

Kurz nach der Geburt ...
Kurz nach der Geburt …

 

 

 

... und dann im Bettchen ...
… und dann im Bettchen …

 

 

 

 

 

Ganz toll, wie sich die beiden großen Schwestern Sophie und Leni, nicht nur riesig auf den neuen Erdenbürger gefreut haben. Auch nach der Geburt waren sie voll dabei und konnten der geschwächten Mutter, die zudem durch die OP doch schon behindert war, beim Wickeln und Anziehen helfen. Und so, wie es aussieht, dürfte dieses Umsorgen bestimmt noch eine Zeit lang anhalten …

Da ist Oma Marina platt - nach einigen Sorgen ist die kleine Julie da! Gesund, noch nicht ganz munter
Da ist Oma Marina platt – nach einigen Sorgen ist die kleine Julie da! Gesund, noch nicht ganz munter

Wir wünschen besonders der Kleinen und der Mutter eine baldige umfassende Stärkung, damit sie fit genug für das doch wuselige Zuhause sind. Und dem Vater und den großen Schwestern wünschen wir die nötige Geduld, auch wenn so ein Aufwachsen doch recht zügig abgeht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.