Flüchtlingskrise oder doch eher Menschenkrise

Hier mal einige Aussagen, die unserer Meinung nach ganz passend sind:

Gegen Flüchtlinge zu demonstrieren ist wie gegen Unfalltote zu demonstrieren, anstatt gegen die Raser! Twitter

Die Gewalt ist kein Unfall oder sozialer Defekt, sondern gehört zum Wesenskern unserer Gesellschaft. Richard Price, amerik. Autor „Die Unantastbaren“, 2016

Man müsste das Problem mal differenziert angehen, aber wie soll das bei dem ganzen Gebrüll gehen? Für die Rechten sind alle Ausländer Frauenschänder und die Linke behandelt die Muslime wie Kleinkinder, denen man nichts Böses sagen darf.

und weiter: Wer Frauen im Minirock für Huren hält, sollte überprüfen, ob er für sich das richtige Land ausgewählt hat. Dabei können wir ihn im Notfall gerne untertützen 😉

Dieter Nuhr, Jan. 2016

Leider sind die Ängste und negativen Gefühle der Menschen stark gewachsen, auch weil die Presse das Thema bis zum Platzen aufbläht. Von den sozialen Medien – oder muss man an der Stelle von asozialen Medien sprechen – ganz zu schweigen. Denn unter’m Strich geht es hier um Leute, die schlichtweg – schlecht erzogen sind, ganz unabhängig davon, woher sie kommen. Und hier müsste der Staat seine Aufgaben machen, bei der Exekutive, die die herrschenden (und sicher ausreichenden) Gesetze durchsetzen muss, um unsere freiheitliche Demokratie zu bewahren und durch eine Justiz, die ganz deutlich macht: wer Mist baut, bekommt seine gerechte Strafe! Beide Gewalten unseres Deutschlands kommen ihren Aufgaben nicht so nach, wie sich die Bürger das vorstellen. Und darüber ist zu reden – damit wir morgen wieder unbesorgt in den Apfel beißen können 😉

Für die Wattenscheider Talkreihe “Gott und die Welt”  habe ich zum Thema “Menschen in Angst – Polizei in Not” eine Einladung für das Podium erhalten:

Donnerstag, 18. Februar 2016, Beginn 19 Uhr,
in der Friedenskirche Bochum-Wattenscheid, Hochstraße 2.

Die Zusagen folgender Teilnehmer liegen vor:

  1. Polizeipräsidentin Bochum, Kerstin Wittmeier.
  2. Landtagsabgeordneter der SPD, Serdar Yüksel.
  3. Jugendrichter a.D., Gerd Richter (Essen).
  4. stellv. Vorsitzender der GdP Bochum, Uwe Danz.

Moderation: Jörg Steinkamp (WDR).

Vielleicht sehen wir uns ja …

Hier ein Bericht der WAZ Wattenscheid nach der Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.