Borkum

Noch nie dort gewesen, aber immer mal wieder mit der Insel geliebäugelt … in den Osterferien Ende März bis Anfang April war es dann so weit. Nach früher Buchung der Fähre und des Stellplatzes ging es über das holl. Eemshaven ins Ostland zum Bauernhof Aggen.

Durch die Regenwochen zuvor und die Regentage aktuell wurde die Anwesenheit halt stark beansprucht. Viele Wege endeten in riesigen Wasserlachen, zum Ende wurde sogar unser Duomobil zum ersten Mal vom Trecker herausgezogen.

Unsere Freizeit verbrachten wir abends des Öfteren in dem benachbarten Gasthof, Radeln ging hier und da auch und einmal waren wir sogar beim Nordic-Walking. Das Schwimmbad mir Sauna besuchten wir und ich konnte einen Kursus im Strandsurfen mit den urigen Strand-Buggies absolvieren. Aber schon der zweite Kurs fand wegen Wetter nicht mehr statt (zuviel Wind, zu wenig Wind, Sand zu nass).

Schade, der Aufwand mit dem Reisemobil nach Borkum zu kommen, ist schon erheblich. Das lohnt sich nur, wenn man ein paar Tage länger bleibt. Aber bei dem Wetter würde man gerne abgereist sein. Naja, erholsam war’s auf jeden Fall!